UCI Bahnrad-Weltmeisterschaft - 2012 in Melbourne

Team-Sprint - Männer

 

In der Qualifikation fährt das deutsche Team mit Rene Enders, Maximilian Levy und Stefan Nimke hinter Frankreich auf den 2. Platz. Den 3.Rang belegt Grossbritannien noch vor Australien.

Die Jury relegiert wegen Wechselfehlern insgesamt vier Mannschaften, neben Grossbritannien und den USA auch Deutschland. Der Wechsel von Maximilian Levy zu Stefan Nimke soll zu früh erfolgt sein. Das Team wird daher auf Rang 14 zurückgesetzt.

Australien, mit Shane Perkins, Scott Sunderland und Matthew Glaetzer, erreicht somit nun den Endlauf um die Goldmedaille. Es schlägt dort die favorisierten Franzosen um genau 1hundertstel Sekunde und sichert sich damit den Weltmeistertitel. Die Bronzemedaille gewinnt das Team aus Neuseeland.

Die Entscheidung der Jury hat diesen Wettbewerb entscheidend beeinflusst. Dies wird noch zu erheblichen Diskussionen führen, zumal auch während des ganzen Weltcups kein vergleichbares Urteil gefällt wurde.

 

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2012 | Men's Team Sprint
         
Pos Team Team Land Zeit/Abstand
1 Australien (Perkins, Sunderland, Glaetzer) AUS AUS 43.266''
2 Frankreich (Bauge, Sireau, D'Almeida) FRA FRA 43.267''
3 Neuseeland (Mitchell, Webster, Dawkins) NZL NZL 43.812''